Crimpzange

Crimpzange

Ein generelles Problem von konfektionierten Kabeln sind die Verbindungen zur Hülse. Mit einer Crimpzange, manchmal auch Presszange genannt, kann dies luftdicht und schmutzgeschützt gelöst werden. Die verschiedenen Ausführungen sind dabei für häufiges Crimpen ähnlich großer und fester Verbindungen konzipiert.

Was ist eine Crimpzange?

Beim Crimpen werden Aderendhülse und Draht so miteinander verbunden, dass sich diese gefügte Verbindung im Idealfall nicht wieder lösen lässt. Durch die plastische Verformung beider Komponenten entsteht gleichzeitig ein Kabelabschluss, der anschließend in eine dafür vorgesehene Steckerkomponente gesteckt werden kann. Was ist eine Crimpzange – das lässt sich nach Aufbau und Funktionsweise für alle Varianten so zusammenfassen:

Aufbau und Ausstattung

Eine Crimpzange für Aderendhülsen, Flachstecker, Kabelschuhe und ähnliche Verbindungen besteht vor allem aus einem Zangenkopf mit Aussparungen unterschiedlicher Form. Diese verschieden großen Aussparungen dienen dem Einlegen der Kabel und später dem Zusammenquetschen mit der richtigen Hülse. Hinter dem Zangenkopf der Presszange sitzt ein Gelenk, welches beide Backen mit unterschiedlich langen und dicken Griffen verbindet.

Über die Griffe wird die nötige Kraft für das feste Verbinden nach vorn übertragen. Der Kraftaufwand ist dabei stets hoch. Denn nur dadurch ist gewährleistet, dass sich die Hülse nach dem Aufbringen mit der Aderendhülsenzange nicht wieder löst.

In der Elektronik sind andere Crimpkontakte üblich als in der privaten Hauselektrik. Hierfür gibt es jeweils Crimpzangen mit Spezialköpfen, zum Beispiel solche, die feinste Messing-Crimpkontakte von einer Rolle abschneiden und gleichzeitig mit dem Kabel verpressen. Andere Aufbauten sind für nicht isolierte Steckverbindungen, Kabelschuhe oder Flachstecker vorgesehen. Für vielseitige Einsätze ist die beste Crimpzange mit einem austauschbaren Quetschkopf ausgestattet.

Funktionsweise

Für die größtmögliche Kraftübertragung auf die zu fügende Verbindung sitzt im Gelenk hinter den Zangenköpfen eine Feder. Außerdem ist der Bereich zwischen Gelenk und Crimpbacken einer Aderendhülsenzange oder anderen Ausführung mit mehreren Einraststufen ausgestattet.

Beides zusammen gewährleistet die stark fügende Funktion der Crimpzange. Beim Herunterdrücken wird die Kraft des Anwenders so lange in Stufen weiter entlang der Presszange übertragen, bis die Backen fest zusammensitzen oder keine weitere Quetschleistung mehr zwischen Drahtende und Crimpkontakt passt.

Damit ist ab sofort jegliches Eindringen von Luft oder Schmutz in diesen Bereich ausgeschlossen. Für die gewünschte Anwendung müssen die Zangenbacken exakt der Form entsprechen, mit der die Crimpzange Kabelschuhe, Aderendhülsen oder Kontakte für Flachstecker herstellt.

Im industriellen Einsatz wird dafür mit Maschinen gearbeitet, im kleinen Einsatz beim Elektriker oder Heimwerker mit austauschbaren Köpfen und reiner Muskelkraft.

Checkliste für  eine gute Crimpzange

 Bedienfreundlichkeit

Eine gute Presszange ist so konstruiert, dass damit zweckentfremdete Anwendungen ausgeschlossen sind. Zum sicheren Umgang gehört eine verständliche Anleitung zur Crimpzange.

Kraftübertragung

Bei einem Test der Crimpzange liegt diese nicht zu schwer in der Hand. Nur bei müheloser Bedienung gelingt die optimale Kraftübertragung.

Universal

Die beste Presszange verbindet Kabel und Kontakte möglichst vieler unterschiedlicher Durchmesser. Sie hat dafür hintereinander mehrere entsprechende Aussparungen.

 Geringer Kraftaufwand

Der Kraftaufwand für die fügende Funktion einer Crimpzange ist nicht allzu ermüdend. Dabei muss nur während des Drückens Kraft ausgeübt werden.

 Ergonomischer Griff

Eine gute Aderendhülsenzange ist mit ergonomisch angenehmen Griffen ausgestattet. Deren Gummierung wirkt gleichzeitig rutschhemmend und isolierend gegen Spannung.

Backeneinsätze

Die beste Crimpzange besitzt Backeneinsätze für unterschiedliche Hülsensorten. Sie kann feine und grobe Drähte gleich gut bestücken.

Ausführungen

Das Ziel des Crimpens ist stets eine schlüssige Verbindung der Kabelkonfektion passend dazu, in welcher Art der Crimpkontakt später verwendet wird. Für diese Steckerarten und Verbindungen gibt es unterschiedliche Ausführungen von Crimpzangen:

Aderendhülsenzange

Crimpzange

Backen mit den unterschiedlichen Größen

Eine Aderendhülsenzange besitzt in der Mitte des Zangenkopfes vier Quetschteile mit Prägung. Durch Zusammendrücken der Griffe wird also von vier Seiten Druck auf Aderendhülse und Draht ausgeübt. Es gibt dabei einen Spielraum in der Eignung für verschiedene Kabeldurchmesser.

Die beste Crimpzange für diesen Gebrauch ist mit einer lösbaren Kraftverriegelung ausgestattet und gewährleistet ein sehr dichtes Arbeitsergebnis bei sachgemäßer Ausführung.

Crimpzange für Flachstecker/Kabelschuhe

Eine Presszange für Kabelschuhe überträgt die Kraft von den Griffen nicht exakt in die Mitte des Zangenkopfes, sondern weiter nach vorn, wo für verschiedene Durchmesser der Flachstecker Einsätze vorhanden sind.

Der ausgeübte Anpressdruck einer Kabelschuhzange reicht auch bei isolierten Kabelschuhen für eine feste, dichte Verbindung aus. Die beste Crimpzange für diesen Zweck hat austauschbare Backen, so dass von feinen Flachsteckern bis hin zu großen Kabelschuhen alles solide gecrimpt werden kann.

JR Stecker Crimpzange

Die Crimpkontakte für JR und JST Stecker sind sehr fein. Eine Presszange für die entsprechenden Kontakte hat im Zangenkopf eine Art Schiene, auf welcher das Band mit den Kontakten entlangläuft. Am vorderen Ende dieser Schiene wird ein Draht eingelegt.

Beim Anpressen der JR Crimpzange wird ein Kontakt vom Band abgeschnitten und im gleichen Arbeitsgang fest mit dem Draht verbunden. Mit zunehmender Entwicklung der Elektronik wird eine JR oder JST Stecker Zange immer wichtiger, vor allem aufgrund der immer weiteren Spezialisierung in der Form der Kontakte und Stecker.

Je nach Hersteller wird eine JR Stecker Crimpzange auch als Servostecker Crimpzange mit dem gleichen Aufbau und der identischen Funktion angeboten.

F Stecker Crimpzange

F Stecker kommen häufig an Cinch-Kabeln vor. Für diese Art der Verbindung ist eine F Stecker Crimpzange einfach geformt, aber äußerst effektiv im Verhältnis von Kraftaufwand und Kraftübertragung.

Es gibt hierbei Ausführungen, in die das Kabel seitwärts eingelegt wird und solche, die von oben das Crimpen übernehmen. Beim Crimpen der Kabel für F Stecker wird gleichzeitig abisoliert und gecrimpt.

Das ist praktisch an Einsatzorten, wo die Neukonfektionierung eines Kabels, beispielsweise zu Reparaturzwecken, gleich hier statt in der Werkstatt erfolgen soll.

Einsatzgebiete

Im industriellen Maßstab ersetzen längst Maschinen die Arbeit einer Crimpzange. Doch für Einzelverbindungen nach Bedarf ist das manuelle Werkzeug dem Aufwand der Maschinenbedienung überlegen. In diesen vier Bereichen kommen unterschiedliche Ausführungen von Crimpzangen zum Einsatz:

Kfz-Werkstätten und private Hobbywerkstätten

Eine Kfz Crimpzange überträgt die Kraft von der Hand des Anwenders besonders druckvoll auf den Kabelschuh. Sie wird überwiegend für isolierte Kabelschuhe / Flachstecker verwendet. Eine solche Kabelschuhzange braucht besonders rutschhemmende und stromisolierte Griffe.

Sie ist schlank genug, um bei Bedarf direkt unter der Motorhaube arbeiten zu können. Allerdings ist in Kfz- und privaten Hobbywerkstätten zusätzlich eine weitere Ausführung in Gebrauch: Die Handcrimpzange für JR Stecker.

Denn kaum ein Fahrzeug kommt heute ohne elektronische Komponenten aus. Genau hierfür hat die JR Crimpzange Einsätze für unterschiedliche Durchmesser. So kann eine RJ11 Zange mit wenigen Handgriffen zur RJ 45 Zange umgebaut werden.

Elektronikbranche

Zum Verkabeln elektronischer Bauteile ist die Servostecker Crimpzange ebenso häufig in Gebrauch wie eine Zange für unisolierte Kabelschuhe. Da elektronische Komponenten inzwischen überall vorkommen, ist die begriffliche Begrenzung nur auf die Elektronikbranche nicht ganz richtig.

Als beliebte Flachstecker Crimpzange ist bei privaten Elektronik-Fachleuten ein Modell mit auswechselbarem Kopf im Einsatz. Dadurch lässt sich die Funktion der Presszange anpassen, ohne dass eine veränderte Handhabung nötig ist. Allerdings sind Umbauten eher bei gleichen Crimpzielen mit unterschiedlichen Durchmessern, nicht aber für unterschiedliche Kontaktarten möglich.

Hauptsächlich zu Reparaturzwecken einzelner Kabel ist in der Elektronikbranche weiterhin die Zange als Quetschverbinder in Gebrauch. In der Massenfertigung lösen effiziente Maschinen die Handcrimpzange ab.

Klassische Elektroinstallation

Für jede Form von Verkabelung müssen in der Elektroinstallation korrosionsgeschützte Verbindungen geschaffen werden. Die meistverwendete Zangenausführung in der klassischen Elektroinstallation ist in diesem Bereich die Aderendhülsenzange. Ergänzend ist auch die Crimpzange für Flachstecker, JST Stecker und F Stecker wichtiges Werkzeug.

Praktisch an jedem Schaltschrank dient die Kabelschuhzange oder Handcrimpzange für andere Verbindungen Reparatur- oder Umrüstzwecken. Wegen dieser vielfältigen Anforderungen ist die beste Crimpzange für die Elektroinstallation ein Modell, das entweder für verschiedene Crimparten von vornherein konzipiert ist oder bei dem die entsprechenden Einsätze ausgetauscht werden können. Isolierte Griffe nach DIN-Normen sind bei Einsätzen in dieser Branche unverzichtbar.

Modellbau und Heimwerker

Für den Modellbau wird die JR Crimpzange häufig verwendet. Bei der Modellbezeichnung RJ11 Crimpzange oder RJ45 Crimpzange handelt es sich wieder um eine andere Ausführung, und zwar für Klemmstecker, wie sie in der Telekommunikation verwendet werden.

Heimwerker nutzen die Aderendhülsenzange fast nur zu Reparaturzwecken, um defekte Verbindung auszutauschen. Für sie kann ein Quetschverbinder kleiner und leichter sein.

Doch auch für Modellbau und Heimwerker ist die beste Ausführung nach Verwendungszweck eine mit austauschbaren Quetschköpfen. Am häufigsten kommt die Bauart einer Aderendhülsenzange in diesen beiden Bereichen vor, sowohl für feine Durchmesser als auch stärkere Kabel.

Aderendhülsen crimpen – Anleitung

 

Aderendhuelsen crimpenSchritt Eins: Die Einsätze für eine Crimpzange müssen nach jedem Wechsel auf festen Sitz geprüft werden. Das bedeutet beim Probearbeiten, dass sich Kabel und Crimpkontakt beim Quetschen nicht verschieben, der Einsatz nicht wackelt und die Zange die Kraft maximal übertragen kann.

Bei einer Aderendhülsen-Crimpzange sollte nach jedem Quetschen der feste Sitz der Hülse auf dem Kabelende geprüft werden. Nachquetschen kann das Ergebnis verbessern. Bei einer Servostecker Crimpzange muss das Band mit den Crimpkontakten lückenlos auf den entsprechenden Zapfen liegen, um Band und Kontakte nicht zu beschädigen.

Bei einer Crimpzange für unisolierte Kabelschuhe ist die Ausführung nur ausreichend kräftig, wenn sie exakt für die angegebenen Größen von Flachsteckern verwendet wird.

Crimpen Schritte

Die einzelnen Schritte beim Crimpen

Schritt Zwei: Auch, wenn kein direkter Crimpeinsatz an stromführenden Verkabelungen geplant ist, sollte besser mit einer isolierten Handcrimpzange gearbeitet werden. Die Preise dafür sind nur unwesentlich höher als für einfache Varianten, die Sicherheit dafür um ein Vielfaches besser.

Vor jedem Einsatz muss optisch und akustisch überprüft werden, ob Crimpeinsätze und Zangenkopf keine Beschädigungen aufweisen. Das Gelenk mit den Einrastfunktionen muss sich auch ohne eingelegte Kontakte mühelos bedienen lassen. Am besten eignet sich für den Test der Crimpzange ein Leerlauf, bevor die ersten Hülsen und Kontakte verpresst werden.

Schritt Drei: Zur Wartung verbessert gelegentliches Schmieren die Funktionalität einer Handcrimpzange. Ebenso sollten die Einsätze hin und wieder mit wenig Schmierstoff eingesprüht oder abgerieben werden.

Die Hersteller von Crimpzangen Quetschverbindern bieten als Grundmaterial zwar rostfreien Edelstahl an. Doch materialbedingt kann sich doch nach Jahren Rost absetzen. Gut für die Lebensdauer ist es außerdem, eine Aderendhülsenzange, Flachstecker Crimpzange oder andere Ausführung ausschließlich für die empfohlenen Stärken zu verwenden.

Bei der Servostecker Crimpzange ist dies bauartbedingt gelöst. Doch in eine Aderendhülsenzange bis 6 mm passen unter Umständen auch dickere Hülsen, obwohl ausdrücklich davon abgeraten wird.

Eine Reparatur ist nicht vorgesehen, auch wegen der Einrast- und Federkomponenten hinter dem Zangenkopf. Es ist auch möglich, dass sich beim leeren Test der Crimpzange ein feststeckender Fremdkörper zeigt. Dann muss dieser erst vollständig (am besten mit einem Nagel oder einer Nadel) aus dem Gehäuse entfernt werden.

Denn jeder Millimeter Druckverlust beeinträchtigt die Funktionalität jeder Presszange. Bei sehr kleinen Werkzeugen zum Crimpen hilft die Druckluftpistole, solche Fremdkörper auszublasen und dabei die Zangenbacken nicht zu beschädigen.

Fazit

Mit der Crimpzange löst die Elektro- und Elektronikbranche das Problem der luftdichten und schmutzgeschützten Verbindung von Kabeln mit Crimp- und anderen Kontakten. Für viele Verarbeitungszwecke gibt es verschiedene Ausführungen einer Presszange, am geläufigsten die Adeendhülsenzange.

Die meisten solcher Handcrimpzangen eignen sich für die entsprechenden Steckerverbindungen in unterschiedlicher Größe. Besonders optimal sind Ausführungen, bei denen die Einsätze für die Zange nach Bedarf ausgetauscht werden können.