Unterschied zwischen einer Kabelschere und einem Seitenschneider

Seitenschneider vs Kabelschere

Für viele Elektroniker, Elektriker und Heimwerker gehören Seitenschneider zur Grundausstattung. Da die meisten Elektriker ihre Seitenschneider mehrmals am Tag benötigen, achten sie besonders darauf, dass er gut in der Hand liegt. Somit ist gewährleistet, dass Kabel und Leitungen ohne viel Kraft und Mühe durchgeschnitten wird. Seitenschneider wie auch Kabelscheren gibt es in den unterschiedlichsten Längen. Umso länger ein derartiges Werkzeug ist, umso einfacher ist das Schneiden von Leitungen und Kabeln.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung 


Unterschied zwischen Seitenschneider und Kabelschere

Seitenschneider sind wahre Spezialisten auf ihrem Gebiet. Sie können zum Trennen und Schneiden von unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Kabelleitungen, Nägeln und Drähten verwendet werden. Dieses vielseitig einsetzbare Werkzeug gehört zur Kategorie der schneidenden Zangen. Da die beiden Griffe des Werkzeugs mit einer Hand zusammengedrückt werden können, entsteht eine Hebelwirkung. Diese Hebelwirkung wird über das Gelenk beim Schneiden auf das zu bearbeitende Material übertragen. Eine Kabelschere dagegen wird zum Schneiden Al- und Cu Kabeln verwendet. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Kabel ein- oder mehrdrähtig sind. Kabelscheren bieten den Vorteil, dass ein sauberer und glatter Schnitt möglich ist, ohne diese zu quetschen. Nur das Schneiden von Stahldraht und Drahtseile ist ein derartiges Werkzeug nicht geeignet.

Eigenschaften für eine Kabelschere

  • Geringer Kraftaufwand durch hohe Übersetzungen
  • Glatte und saubere Schnitte sind möglich
  • Einfache Handhabung durch eine kompakte Bauweise
  • Einsatz auch bei beengten Platzverhältnissen möglich
  • Praktische Einhandbedienungen durch ein Ratschenprinzip

Worauf sollte beim Kauf eines Seitenschneiders geachtet werden?

Vor dem Kauf eines Seitenschneiders sollte ein besonderes Augenmaß auf den Griff, Kopf und das Gelenk geworfen werden.

Das Werkzeug sollte auf mit einer Hand bedient werden können. Damit das Werkzeug nicht aus der Hand rutschen kann, verfügen viele Werkzeuge über eine Kunststoffummantelung. Sie wirkt sich besonders rutschhemmend aus und bietet einen sicheren Halt. Besonders komfortabel sind Seitenschneider, die über mehrkomponentige Griffhüllen verfügen. Aber auch das Gelenk ist sehr wichtig, um mit dem Werkzeug professionell zu arbeiten. Ein Gelenk dient als wichtige Schnittstelle zwischen dem Zangenkopf und den Griffen. Bei den meisten Ausführungen handelt es sich um eingelegte Gelenke. Bei diesen Modellen sind beide Zangenschenkel ineinandergelegt. Für einige Arbeitsbereiche sind Seitenschneider mit einer Öffnungsfeder sehr sinnvoll. Die Feder sorgt dafür, dass die Zange nach dem Schneiden wieder automatisch in ihre ursprüngliche Position zurückspringt.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung